Schule im Corona-Stress

26/03/2021
T V  |  Z D F     Die Pandemie wird zum Stresstest für Familien, Lehrer und Schulleitungen. Die Corona-Krise macht viele Probleme sichtbarer: schleppende Digitalisierung, zu wenige und schlecht ausgebildete Lehrer, veraltete Lehrpläne und -formen. Für die ZDF-Dokumentation „Schule im Corona-Stress“ habe ich gemeinsam mit meinen Co-AutorInnen Babette Hnup und Denise Jacobs die dynamische Entwicklung an Deutschlands Schulen bis zur stufenweise Öffnung Ende Februar begleitet. Wir haben uns gefragt: Was muss sich an deutschen Schulen ändern? Und könnte die Corona-Krise sogar eine Chance sein?   | Meine Leistung: Recherche, Regie 

Deutschland, Januar 2021: auch nach den Weihnachtsferien bleiben die Schulen im ganzen Land geschlossen. Unterricht auf Distanz wird zum Regelbetrieb, die Pandemie zum Stresstest für Familien, Lehrer, Schulleitungen. Die Corona-Krise macht viele Probleme sichtbarer, mit denen die Institution Schule in Deutschland schon vorher zu kämpfen hatte: schleppende Digitalisierung, zu wenige und schlecht ausgebildete Lehrer, veraltete Lehrpläne und Formen. Und sie verschärft bereits bestehende Ungerechtigkeiten: benachteiligte Schüler werden durch den Fernunterricht weiter abgehängt. 

Hier gehts zur Doku: https://www.zdf.de/verbraucher/wiso/schulen-im-corona-stress-104.html